Die Telgter Wallfahrt...

Zum Vergrößern auf den Text klicken!

...führt seit über 360 Jahren die Warendorfer Katholiken zur "Schmerzhaften Mutter" in Telgte. Damit ist diese Wallfahrt eine der ältesten nach Telgte überhaupt.

Jedes Jahr am ersten Sonntag im Juli (dieses Jahr am 02.07.) brechen Fußpilger und Radwallfahrer auf, um persönliche, tagespolitische und gemeindliche Anliegen ins Gebet zu nehmen und vor die Muttergottes in Telgte zu bringen.

Die Fußpilger starten jeweils um 4.30 Uhr ab Wilhelmsplatz, die Radwallfahrer um 6.30 Uhr ab Marktplatz. Unterwegs gibt es eine Rast im Pfarrheim in Einen. Um 9.00 Uhr wird in Telgte die Eucharistie gefeiert.

Wenn Sie den Wallfahrern Ihre Gebetsanliegen mit auf den Weg geben möchten, tragen Sie diese in das, in unseren Kirchen im Vorfeld der Wallfahrt reihum ausliegende, Fürbittbuch ein:

-------------------------------------------------------------

21.05. - 26.05. Malteser Marienheim

27.05. - 02.06. Klosterkirche

03.06. - 09.06. St. Laurentius

10.06. - 16.06. St. Marien

17.06. - 23.06. St. Josef

24.06. - 30.06. Krankenhaus

02.07. > Mitnahme bei der Telgter Wallfahrt

-------------------------------------------------------------

Besonderer Hinweis / Service - damit ist die Heimfahrt nach Warendorf für sportlich ambitionierte Fußwallfahrer bereits gesichert:

Die Malteser bieten die Mitnahme des eigenen Fahrrades für den Rückweg an. Bitte melden Sie sich gerne im Pfarrbüro St. Laurentius, Klosterstraße 15, Tel. 02581-989170 oder per Mail, wenn Sie diesen Dienst in Anspruch nehmen möchten.


Die Telgter Wallfahrt in der WDR-Sendung "Unsere heiligen Orte"


Wallfahrtsstrecke nach Telgte

Knapp 17 Kilometer Fußmarsch in ca. 3,5 Stunden und einem Zwischenstopp im Einener Pfarrheim zum Frühstück erwarten die Fußwallfahrer.